Option Icon 401

Der Icon 401 stammt vom belgischen Stick-Produzenten Option, bekannt für höherwertige Produkte im Bereich Surfsticks und Modems. Der Icon 401 zeichnet sich durch ein paar ungewöhnliche Extras aus: Er ist weltweit gut nutzbar dank dreier Frequenzen in UMTS-Netzen und vier Frequenzen bei GSM. Die Sim-Karte wird über dem USB-Stecker in den Stick geschoben und kann leicht gewechselt werden.

Der Stick hat keine Kappe: Die Antenne ist in einem drehbaren Bügel, der über den USB-Stecker gedreht werden kann. Dazu kommt noch der Anschluss für eine externe Antenne in Gebieten mit schlechter Netzabdeckung.

Technische Grunddaten für Schnell-Leser

Der Icon 401 bietet beim Senden von eigenen Daten ins Netz 2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s), beim Herunterladen von Daten (Download) 7,2 Mbit/s. Er beherrscht die Datenübertragungstechniken HSDPA, HSUPA in UMTS-Netzen und GPRS sowie EDGE in GSM-Netzen. Mit EDGE bringt er es im Schnitt auf 200 Kilobit pro Sekunde beim Senden von Daten und 215 kbit/s beim Download.

Bei UMTS kann man – der Produktbeschreibung von Option zufolge - wählen zwischen der Frequenzkombination 900, 1900 und 2100 MHz sowie 850, 1900 und 2100 MHz. In GSM-Netzen beherrscht er die markübliche Viererkombination von 850, 900, 1800 und 1900 MHz.

Der Speicher kann mit einer Micro-SD-Karte erweitert werden und damit dient der Icon 401 dann auch als Speicherstick für die Daten des Nutzers.

Der Stick wird mit der Verbindungssoftware Globe Trotter von Option geliefert, diese ist in Englisch gehalten. Er läuft unter den Betriebssystemen Windows 2000 Professional und Personal, XP Professional und Home (32 und 64 bit), Vista (32/64bit) und Windows 7 sowie unter den Apple Betriebssystemen Mac OS. Die Software wird mit dem Plug and Play Verfahren installiert, es ist auch eine CD mit Treibern beim Hersteller im Angebot.

Der Stick kann erweitert werden mit einer Micro-SD-Karte, bis auf welche Höhe der Speicher ausgebaut werden kann wird nicht mitgeteilt.

Zwei Antennen für den Stick

In dem Bügel ist eine mehrfarbige LED-Leuchtanzeige eingearbeitet, die den Netzstatus anzeigt. Eingebaut sind dort auch zwei physikalisch voneinander unabhängige Antennen der Fachausdruck dafür ist Receive diversity. Es kann dazu eine externe Antenne angeschlossen werden. Als Anschluss dient bei diesem Stick eine sogenannte Moebius-Buchse, für die man schwer einen entsprechenden Adapter findet, um eine eigene Antenne dort einzustöpseln. Allerdings bietet der Hersteller Option eine externe Antenne an.

Als  Betriebstemperatur gibt Option 0 bis 40 Grad Celsius an, Der Stick misst 81,8 mal 27 mal 16,5 Millimeter in geschlossenem Zustand und wiegt 40 Gramm.

Firmware-Updates - also Aktualisierung der Software des Sticks - gibt es auf der Seite des Herstellers http://www.option.com/en/support/software-download/consumer-broadband-solutions/icon401/

Autor: ET

Surfstick Option Icon 401

Option Icon 401
Netze GSM, UMTS
Frequenzen GSM
850, 900, 1800, 1900
Frequenzen UMTS
900, 1900, 2100
Frequenzen LTE -
Datenübertragung via
GPRS, EDGE, HSUPA, HSDPA
Download, Upload
7,2 Mbit/s, 2 Mbit/s
mit MicroSD erweiterbar
variabel
ext. Antennenanschluss
ja
Betriebssysteme Windows: 7, Vista, XP
Apple: Mac OS X ab 10.4
automatische Installation
ja
Maße 70,1 x 25,6 x 11,6 mm
Besonderheiten Keine Kappe, Antenne in drehbarem Bügel
Handelsname
-
Gewicht 30 g
EGPRS-Klasse
12
HSDPA-Kategorie
Kategorie 8 mit 7,2 Mbit/s
HSUPA-Kategorie Kategorie 5 mit 2 Mbit/s
LTE-Kategorie
-
Antennenbuchsen-Typ
moebius
Treiber-Download
www.option.com
Lieferumfang USB-Verlängerungskabel, Kurzanleitung
Chipsatz Qualcomm MSM7200