Olivetti

Die Firma Olivetti stellt seit 1908 technische Geräte her, zu Beginn Schreibmaschinen, heute sind es Surfsticks, Computer, Bürogeräte, Maschinen und Anwendungssoftware.

Technik seit 1908

Olivetti produziert neben Druckern auch einen Tablet PC und Notebooks. Im Gegensatz zu früheren Jahrzehnten, in denen Olivetti der zweitgrößte PC-Hersteller in Europa nach IBM war, ist die PC-Hardware heute nicht mehr das Hauptgeschäft von Olivetti.

Nun werden auch andere Bereiche bedient, unter anderem die Softwareentwicklung. So bietet Olivetti auch Sicherheitspakete für Computer an. Daneben gibt es Software für Schulen, um hier die Organisation zu verbessern.

Olivetti verkauft auch Surfsticks. Hier liegt der Fokus neben den reinen technischen Eigenschaften auch auf dem Design – seit Firmengründung ein wesentliches Erkennungsmerkmal von Olivetti-Produkten. Die Surfsticks von Olivetti – die Olicard 145 und 200 – werden in Italien von Telecom Italia Mobile vertrieben.

Über Olivetti

Die Ing. C. Olivetti & Co. S.p.A. hat ihren Hauptsitz seit ihrer Gründung im Jahr 1908 in Ivrea, Italien, wo sie von Camillo Olivetti ins Leben gerufen wurde. Im Jahr 2003 wurde das Unternehmen Teil der Telecom Italia und läuft seitdem unter dem Markennamen Olivetti Tecnost.

Im Jahr 2010 verzeichnete Olivetti einen Umsatz von 391 Millionen Euro und beschäftigte 1088 Mitarbeiter. Die Produkte von Olivetti werden in über 40 Ländern vertrieben.