Huawei E398

Der Huawei E398 ist ein Surfstick, der in allen drei verfügbaren Netzen – also GSM, UMTS und LTE – surfen kann; stolz präsentierte Huawei Ende Dezember 2010 diesen Stick. Mit LTE hat er eine Spitzengeschwindigkeit von 100 Megabit pro Sekunde beim Herunterladen von Daten (Download) und 50 Megabit pro Sekunde beim Senden von eigenen Daten (Upload).

In UMTS-Netzen schaltet er herunter auf HSPA+ oder HSPA samt HSUPA und schafft hier bis zu bis 42 Mbit/s im Download und 11 Mbit/s im Upload. Ist nur ein GSM-Netz verfügbar, hat er die Datenfunktechniken EDGE oder GPRS parat.

Er ermöglicht - nach Angaben des Herstellers - einen automatischen Übergang von einer Technik zur anderen, je nach Verfügbarkeit der einzelnen Technik im Netz.

Unterschiedliche Frequenzen

Der Stick wurde entwickelt für das weltweit erste kombinierte GSM/LTE Netz, das von dem Gemeinschaftsunternehmen Net4Mobility - Teilhaber sind die norwegische Telenor-Gruppe und die schwedische Tele2 - in Schweden landesweit aufgebaut wird. Der Stick soll auch bei der Deutschen Telekom und ihrem österreichischen Ableger T-Mobile Austria eingesetzt werden, auch Telefónica/O2 testete ihn schon.

Bei der deutschen Vodafone soll er unter dem Label K5005 verkauft werden, auch der österreichische Mobilfunkbetreiber A1 hat ihn schon unter der Originalbezeichnung im Angebot. Folglich gibt es verschiedene Varianten des Sticks mit unterschiedlichen Frequenzen und unterschiedlichen Höchstgeschwindigkeiten in einzelnen Bereichen.

In Deutschland werden wohl die LTE-Frequenzen mit 800, 1800 und 2600 MHz offeriert; in Österreich wird er mit den LTE-Frequenzen 2100 und 2600 Megahertz angeboten.

Der Stick kann mit einer MicroSD-Karte auf bis zu 32-Gigabyte-Speicher hochgerüstet werden.

In GSM-Netzen funkt er - soweit bekannt - auf 900, 1800 und 1900 Megahertz, über die UMTS-Frequenzen ist nichts bekannt.

Der Stick funktioniert nach dem Verfahren Einstecken und Loslegen (Plug&Play). Der silbergraue Alleskönner unterstützt die Microsoft- Betriebssysteme Windows 7, Windows Vista (mit dem Updates Servicepack 1 oder 2) und Windows XP (mit dem Updates Service Pack 2 oder 3) sowie XP Professional; außerdem Apples MacOS.

Ein großer Stick mit Kipp-Mechanismus

Der Stick hat einen Kipp-Mechanismus, kann also hochgeklappt werden, wenn er am Laptop befestigt ist, was angesichts der Maße von 92 mal 32 mal 31 Millimeter in der täglichen Nutzung von Vorteil ist.

Der E 398 arbeitet mit zwei Antennen für den Empfang von Funksignalen (2x2 MIMO) und einem Equalizer für den besseren Empfang. Er hat einen Anschluss für eine externe Antenne, diese kann mit einem CRC-9-Stecker mit dem Stick verbunden werden.

Im Inneren des Surfsticks arbeitet der MDM9200TM Chipset des US-amerikanischen Produzenten Qualcomm.

Autor: ET

Surfstick Huawei E398

Huawei E398
Netze GSM, UMTS
Frequenzen GSM
900, 1800, 1900
Frequenzen UMTS
900, 2100
Frequenzen LTE 800, 1800, 2600
Datenübertragung via
GPRS, EDGE, HSDPA, HSUPA, HSPA+, LTE
Download, Upload
100 Mbit/s, 50 Mbit/s
mit MicroSD erweiterbar
32 GB
ext. Antennenanschluss
ja
Betriebssysteme Windows: 7, Vista, XP
Apple: Mac OS X ab 10.4
automatische Installation
ja
Maße 70,1 x 25,6 x 11,6 mm
Besonderheiten -
Handelsname
Vodafone K5005, Telekom Speedstick LTE
Gewicht 30 g
EGPRS-Klasse
12
HSDPA-Kategorie
Kategorie 20 mit 42,2 Mbit/s
HSUPA-Kategorie Kategorie 6 mit 5,76 Mbit/s
LTE-Kategorie
Kategorie 3 mit 100 Mbit/s
Antennenbuchsen-Typ
TS9
Treiber-Download
www.huawei.com
Lieferumfang USB-Verlängerungskabel, Kurzanleitung
Chipsatz Qualcomm MDM9200TM