12.03.2014

Erster LTE-Prepaid-Surfstick zum UMTS-Preis?

Ähnlich wie der Mutterkonzern E-Plus bietet auch Simyo LTE Prepaid Tarife allen Kunden zum UMTS-Surfpreis an. Der Gedanke liegt nahe, dass der Eplus-Netz-Anbieter auch ein LTE-Surfstick-Angebot auf den Markt bringen könnte, dass ohne Vertrag zu haben ist.

Quelle: Simyo

LTE Prepaid ohne höhere Gebühren vorerst nur bis Mitte des Jahres

Die LTE Prepaid Offensive der E-Plus Gruppe soll sich nahtlos  an die Kampagne „Highspeed für Jedermann“ anschließen. Die verfügbare LTE-Maximalgeschwindigkeit wird jedoch erst einmal bis Jahresmitte ohne Zusatzkosten angeboten. Danach düfte sich der Preis für einen LTE-Tarif erhöhen. Welche LTE-Tarife genau angeboten werden steht noch nicht fest. 

4G Speed von Verfügbarkeit und 4G-Hardware abhängig

Welche LTE-Geschwindigkeit der Kunde beim mobilen Surfen tatsächlich erlebt, hängt vom Endgerät, dem genutzten Datenservice, dem Standort und der Netzauslastung ab. Die günstige LTE-Variante für Smartphones und Tablets gilt für alle Bestands- und Neukunden im E-Plus Netz. Ab dem 01.07.2014 gelten wieder die ursprünglich im jeweiligen Tarif vereinbarten Konditionen in Bezug auf die Surfgeschwindigkeit. Durch die jeweiligen Umstellungen sollen den Kunden keine Kosten entstehen. Eplus weist ausdrücklich darauf hin, dass  iPhone-Nutzer von dieser 4G Tarife Aktion ausgeschlossen sind.

LTE-Surfstick auf Prepaid-Basis

Derzeit ist noch unklar, ob Simyo neben LTE-Smartphones auch USB-Surfsticks für LTE-Internet auf Prepaid-Basis, sprich ohne Vertrag auf den Markt bringen wird. 

Autor: BOE