Polen: Prepaid-Surfsticks für mobiles Laptop-Surfen

In Dänemark gibt es für das mobile Surfen eine große Auswahl an Anbietern – das Prepaid-Angebot mit Surfstick scheint jedoch begrenzt. Die Netzbetreiber Telia oder 3 haben sich auf Vertragstarife spezialisiert. Ein umfangreiches Angebot auf Guthaben-Basis vertreibt hingegen Tele Danmark Communications (TDC).  

TDC: Startpaket kostet 50 Euro

Der Anbieter TDC vermarktet den Huawei E173 innerhalb seines Prepaid-Angebots. Der Surfstick unterstützt Download-Geschwindigkeiten bis 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) und Upload-Geschwindigkeit bis 5,76 Mbit/s. TDC beschränkt die Geschwindigkeit im Download aber auf maximal 6 Mbit/s. Der E173 ist kompatibel mit den Betriebssystemen Windows 2000, XP, Vista, 7 sowie Mac OS ab 10.5.

Das Startpaket inklusive Surfstick und 1 Woche Gratis-Surfen wird für umgerechnet 50 Euro angeboten. Nach Verbrauch der Gratis-Surf-Woche kann ein Prepaid-Tarif gebucht werden. Zur Auswahl stehen vier Surf-Pakete, die ab 4 Euro vermarktet werden. 

Prepaid-Surfstick mit Sim- und Netlock

Wenn Sie sich einen Surfstick in Dänemark kaufen, sollten Sie sich bewusst sein, dass viele der dänischen Mobilfunker – darunter auch TDC – ihren UMTS-Stick oft mit Sim- und Netlock anbieten. Das bedeutet, dass der Stick an den Anbieter und das jeweilige Netz gebunden ist. Daher ist es eine Überlegung wert, einen Surfstick bereits in Deutschland zu erwerben. In Deutschland vertreiben beispielsweise Fonic oder Congstar einen ungebundenen Stick.

Wer Surfstick plus Sim-Karte eines dänischen Anbieters vorab im Internet erwerben möchte, könnte Schwierigkeiten bekommen. Für den Kauf in dänischen Online-Shops benötigen Sie eine so genannte CPR-Nummer. Dabei handelt es sich um eine Personennummer, die alle Einwohner Dänemarks erhalten. Ohne CPR sind in Dänemark viele Geschäftsabschlüsse – vor allem online – nicht möglich.

Die Surfsticks sind in den jeweiligen Mobilfunk-Shops sowie teilweise in Supermärkten oder Tankstellen erhältlich. Dort kann auch das Guthaben aufgeladen werden. 

Autor: ES